Archiv für den Monat: Februar 2016

treibhaus macht schlau – diesmal der Mini-Workshop „Musik bei Events“

black-and-white-man-person-musician Violinen mit DJ im Hintergrund? Ist bestimmt nicht für jeden was. Aber für die richtige Zielgruppe und auf der richtigen Veranstaltung kann diese Kombi große Wirkung entfalten.
 

Ein Stück Berliner Mucke
Montags halb zehn in Berlin. „Seeeds Haus“ schallt durch den Raum – in voller Lautstärke, in voller Länge. Was ein bisschen wie Schlager beginnt, entpuppt sich als dröhnender Wachmacher. Das ist der Auftakt für Domez Dombrowski, Creative Director der Gastgeber CB.e, mit seinem Workshop zur Musik bei Events.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

treibhaus macht schlau – diesmal der Crashkurs Marken-Kommunikation

marlboro tattoocowboy marlboro burnettanzeige Die von der Agentur Leo Burnett in den 50er Jahren gestartete Werbung, in welcher der rauchende Mann als besonders unabhängig, frei und maskulin darstellt wurde, entwickelte sich zur erfolgreichsten Kampagne einer Zigarettenmarke. Was für ein toller Typ, der Marlboro-Cowboy!

„Don’t be a maybe!“ – The Marlboro Man

Ein Crashkurs zum Themarken-Kommunikation stand an. Das Beispiel war ein echter Klassiker, die weltweit bekannteste Werbefigur überhaupt: der Marlboro-Mann.
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus

treibhaus macht schlau – diesmal der Crashkurs „Text“

 text SchokoLaden klein Eine Idee einfach und klar auf den Punkt bringen?
Manchmal reicht schon EIN Wort.

ATEMLOS DURCH DAS TEXT-UNIVERSUM

Schreibe einen Text über das Texten – eine dankbare Aufgabe, oder…? Aber nach Michael Veidts Workshop ist klar: Schreiben ist nicht Texten. Und umgekehrt. Veidt, Creative Director bei „federfrei“, vermittelte den Treibhäuslern in Köln nachdrücklich das oberste Marketing-Gebot: Kommunizieren statt Informieren! Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plusFacebooktwittergoogle_plus