Das treibhaus 0.8 beim Szenografie-Workshop

xUQzMeIQu2n_ku8VtSIpg66jQk269eSsfoTDhWkEqSg txGUJEyvhI4ZidAuoUqrP4FscoSbq37XrSxZKnENvT4 treibhaus 0.8 Konzeptionerin Theresa, TU Szenografin Marie mit Raummodell - Deutschland - DwppCfFzXpqVsWF2gixSGZ1uTQ5kKw--rPPN8DEW-KU Szenografin Sophia mit Visualisierung derTeamidee Szenografin Flavia, Konzeptioner Armin mit Raummodell -You in FOCUS- Szenograf Theo, Konzeptionerin Beke Konzeptionerin Lena, Szenograf Raphael mit  Raummodell  -Let`s see the world- Konzeptioner Simon, Szenograf David mit SUPER Focus Feed-back-Runde nach der Präsentations-schlacht

Das treibhaus 0.8 zu Gast  an der TU Berlin beim Masterstudiengang Bühnenbild_Szenischer Raum: Konzeptioner und Szenografen entwickelten gemeinsam ein Event-Konzept. Es war ein fiktives Händlermeeting für das Trend-Produkt Fahrrad. Jeder Konzeptioner brachte ein Grundkonzept ein, jeder Szenograf einen gebauten „Brandspace“ mit eigenen Gedanken zur Aufgabe und zur Marke. Auf dieser Grundlage erarbeiteten 9 interdisziplinäre Zweierteams 2 Tage lang eine komplette Raumdramaturgie.  Ergebnis war eine Präsentation mit Storyboard,  Fotoshop-Bildern, Grundriss und einem  gebauten Modell. Alle Teams veränderten das urspüngliche Konzept und entwickelten  gemeinsam neue, überraschende Ideen. Es war ein arbeitsintensives Wochenende in den sonnenheißen Dachateliers der TU, bis in Nacht wurden Modelle geklebt und Präsentationen gebaut. Die Ergebnisse können  sich sehen lassen. Mehr als zufrieden war die Jury: Szenografie-Dozent und freier CD Tobias Kunz, Architektin und TU-Studiengangs-koordinatorin Franziska Ritter, treibhaus 0.8 Studienleiterin Annette Beyer und Harald Lipken, CD der Event Unit bei TRIAD Berlin.

Facebook
RSS