Keine Details, welches Stück spielen wir eigentlich?

Systemische Arbeit als Managementmethode

Durch die systemische Arbeit im Managementkontext bekommen Sie 3-dimensionale, „szenische“ Einblicke in oft sehr komplexe Sachverhalte, die Sie auf einer rational-linearen Ebene nicht erfassen können.
Die Aufmerksamkeit richtet sich auf relevante Informationen.
Überraschende Lösungen werden sichtbar. Diese sind wie Blicke durch eine geöffnete Türe. Wir sehen wie es sein könnte.

Die systemische Arbeit bringt tiefere Zusammenhänge von berufsbezogenen Konflikten schnell ans Licht, zeigt wirkungsvolle Lösungsansätze auf und eröffnet neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten.

„Aufstellungen“ in unserer Sprache:
• Er steht mir sehr nahe
• Ich brauche mehr Abstand / Freiraum
• Er sieht mich gar nicht
• Er hat sein Ziel aus den Augen verloren
• Er steht im Weg
• Er stärkt mir den Rücken
• Diese Fußballmannschaft ist gut aufgestellt

Mit der Methode lassen sich komplexe (Unternehmens-)Themen oder persönliche Anliegen schnell, klar und deutlich auf den Punkt bringen.

Auf diese Weise bringen wir ein Team, eine Abteilung oder eine Firma wieder in „Ordnung“, bzw. auf Zielkurs.

Beispielthemen
• Konflikte innerhalb von Unternehmen, von Abteilungen und/oder Teams • Stagnation und Umbruchsituationen in Unternehmen
• „Wenn – Dann“-Überprüfung von neuen Maßnahmen
• Personalentscheidungen
• Generelle Informationsgewinnung
• Überprüfung des eigenen Platzes in der Organisation.

Dozent/in: Christian Kohlmann, freier Kozeptioner, Regisseur und Coach, München
www.christiankohlmann.de

Zeitfenster: 1 Tag, 6-8 Stunden
Auch als Inhouse-Workshop buchbar.

 

Facebook
RSS