Suche

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
wyde_portfolio
Filter by Categories
10. Jahrgang
11. Jahrgang
4. Jahrgang
5. Jahrgang
6. Jahrgang
7. Jahrgang
8. Jahrgang
9. Jahrgang
Allgemein
Ausstellungen/Messen/Museen
Diskussion
Locations
Veranstaltungen
Wettbewerbe
Workshops

Markenwelten sollten im Herzen wirken

Am zweiten Tag unseres treibhaus-Wochenendes bei insglück Köln hat der Creative Director Philipp Dorendorf einen Workshop über Markenwelten für uns vorbereitet und wir waren sehr gespannt darauf. Phillip zeigte uns verschiedene Facetten von Markenwelten-Design, anschauliche Beispiele von sowohl erfolgreichen als auch erfolglosen Markenwelten. Außerdem gab er uns Denkansätze Kundenvorschläge zu optimieren, sollten wir der Meinung sein, diese entsprächen nicht dem Image der Marke.
In seinem Vortrag erklärte Philipp ganz allgemein, was Markenwelten sind; kein Sonder-Shop, kein Pop-up Store oder Flagship-store – was durchaus auch Teil der Markenwelt sein kann – sondern ein Ort, wo sich eine Marke in verschiedenen emotionalen Ebenen bespielen lässt. Sowas ist wichtig, wenn in unserer heutigen Kultur eine Marke uns mehr anspricht als die Produkte selbst, wie Phillip es selber mit folgendem Beispiel erklärte: Ein Mann liebt die Marke Mini Cooper, ist ein Key Player bei seiner Firma und es kommt der Moment, in dem er eine Vertragsverlängerung bekommt. Der Man sagt dem Chef „Ich will eine Lohnerhöhung oder einen Mini“, der Chef antwortete „Also ein Auto und du bleibst bei uns“, der Mann entgegnete „einen Mini!“.
Wir denken heute in einer spielerischen Art an Markenwelten, die Möglichkeiten, Gründe, und Details die man hervorheben sollte. Wichtig ist es vor allem, dass das Ziel einer Markenwelt, nicht darin besteht Produkte zu verkaufen, sondern die Gäste auf einer emotionalen Ebene mit der Marke zu verbinden.

Der Autor:
Juan Felipe Martínez Illera studierte Literaturwissenschaft an der Pontificia Universidad Javeriana in Kolumbien und absolvierte den Master in Europäische Literaturen und Kulturen der Albert-Ludwigs Universität Freiburg. Er ist derzeit Konzeptionsvolontär bei insglück Berlin.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.