Suche

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
wyde_portfolio
Filter by Categories
10. Jahrgang
11. Jahrgang
12. Jahrgang
4. Jahrgang
5. Jahrgang
6. Jahrgang
7. Jahrgang
8. Jahrgang
9. Jahrgang
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen/Messen/Museen
Diskussion
Locations
Veranstaltungen
Wettbewerbe
Workshops

treibhaus macht schlau – diesmal der Workshop „Konzept-Visualisierung“

Ein wichtiges Arbeits- und Präsentationsmittel von Kommunikations- und Designberufen ist das Moodboard. Es hilft von der Entwicklung, über die Vermittlung bis hin zum Verkauf einer Idee.

Bilderwelten.jpg

Denken sie jetzt bloß nicht an einen rosa Elefanten! Zu spät! Sie haben ein Bild im Kopf.
Willkommen im Kopfkino. Nehmen Sie ruhig Platz und machen Sie es sich gemütlich. Vorhang auf und Film ab: Bilder lösen in uns die unterschiedlichsten Emotionen aus. Wir sehen. Wir fühlen. Bilder stimulieren unsere Sinne – Bilder können abschrecken.

Während des dritten Workshop-Wochenendes (Januar 2016) in Köln sprach Philipp Dorendorf, Creative Director der gastgebenden Agentur „facts and fiction“, mit uns über Bilder und deren Wirkung. Die Agentur am Rhein definiert sich mit dem Ansatz: „Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel.“ Bilder werden hier besonders wertgeschätzt und deshalb wird das Motto des Unternehmens mit einem Logo kommuniziert: Ein Fisch mit Flügeln. Kopfkino aktivieren!

Für die Visualisierung von Konzepten sind Bilder mehr als nur ein Hilfsmittel. Neben dem Auslösen von Emotionen unterstützen sie auch Argumente und im Idealfall überzeugen sie von ganz alleine, denn Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Somit ist das Bild für eine Konzeptionerin oder einen Konzeptioner das wichtigste Element neben dem Text. Im Endeffekt kann auch Typographie zu einem Bild werden.

Die wichtigsten Faktoren bei Bildern für Konzepte sind die Qualität und der Look. Bild-Recherche ist im digitalen Zeitalter mehr als nur eine Google-Suche, denn soziale Netzwerke wie Instagram, Tumblr und Pinterest bieten komplett neue Dimensionen der Inspiration. Die Zusammenstellung von verschiedenen Bildern auf inhaltlicher und gestalterischer Ebene, muss in ihrer Aussagekraft eine Geschichte tragen und erzählen können. Atmosphäre durch Ästhetik. Mit dem Design und Layout der kompletten Präsentation, wird dem Kunden schließlich veranschaulicht, dass man ihn und sein Produkt verstanden hat.
In diesem Sinne: Liebe Grüße an den rosa Elefanten!

Der Autor:
Foto_Jimmy-Can TaymusJimmy-Can Taymus hat einen Bachelor of Arts in Journalistik und ist derzeit Volontär als Kreativ-Konzeptioner bei „CB.e agentur für kommunikation“ in Berlin.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.