treibhaus macht schlau – diesmal: Event-Konzeption powered by Design Thinking

Gute Event-Konzeption heißt: In einem strukturierten Denkprozess vom strategischen Kommunikationsziel zur kreativen Lösung kommen. Die Design Thinking Methodik funktioniert genau so.

Der rote Faden durchs Ideen-Labyrinth
 
Für ein gutes Konzept braucht es eine gute Idee. Vielleicht auch mehrere. Um diese dann gekonnt in ein Event-Konzept umzusetzen, fährt man am besten mit einer Strategie.
Die Gastdozenten Elsa Wormeck (Core:Create) und Ingmar Hendrix (CB.e) kredenzten uns am zweiten Treibhaus-Wochenende in der Berliner Agentur CB.e schmackhafte Konzepte. Nach einem üppigen Input genialer Ideen, emotionaler Events und überwältigende Inszenierung rauchte es gewaltig in unseren Köpfen.
Wir hatten Appetit bekommen: auf schmackhafte Konzepte.
 
Seit Beginn des Volontariats mit Besuchen in Stuttgart und Berlin erarbeiteten wir uns eine Methodik, welche dem Prozess des Design Thinking gleich kommt und als Trial and Error zu beschreiben wäre. Ausgehend von einem fiktiven Briefing übten wir uns seitdem im strategischen Konzipieren. Wer ist der Kunde? Was will der Kunde? Und was will der Kunde eigentlich kommunizieren? Um uns nicht ganz im Labyrinth der Ideen zu verlieren, sponnen wir uns einen roten Faden, der uns letzen Endes zu einem genialen Konzept führen sollte. Nach dem gründlichen Lesen des Briefings, folgte das Notieren der wesentlichen Fakten und das „Zwischen-den-Zeilen-Lesen“. Hier begann die eigentliche Arbeit. Ein Kommunikationsziel muss ausgearbeitet werden. Pause. Bei Kaffee, Pizza und Plätzchen zogen wir Bilanz. Die Zwischenergebnisse fielen so bunt aus wie der vor uns liegende Weihnachtsteller. Erste Erkenntnisse erreichten uns: Kommunikationsziele können je nach Schwerpunkt der Recherche und der gesammelten Ideen sehr unterschiedlich ausfallen.
In den kommenden Workshops werden wir erfahren, wie wir mit Hilfe unseres roten Fadens und den passenden Event-Bausteinen zu genialen Inszenierungen kommen werden.

Die Autorin:
Eva Thinius, studierte Mediengestalterin und Medienarchitektin aus Berlin, ist seit November 2016 Volontärin der Kreativ-Konzeption bei OCCASEO in Leipzig.