Suche

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
wyde_portfolio
Filter by Categories
10. Jahrgang
11. Jahrgang
12. Jahrgang
4. Jahrgang
5. Jahrgang
6. Jahrgang
7. Jahrgang
8. Jahrgang
9. Jahrgang
Allgemein
Ausstellungen
Ausstellungen/Messen/Museen
Diskussion
Locations
Veranstaltungen
Wettbewerbe
Workshops

Gudes Design … und was es dafür braucht.

Teslas brandneuer Cyber Truck – geniales Design oder die Skizze eines Fünfjährigen? Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Trotzdem gibt es Konstanten, die wir als visuell ansprechend empfinden. Woran liegt das und was braucht es dafür?

Giuliano und Damiano Heil, Design-Akrobaten aus Frankfurt, beantworteten genau diese und viele weitere Fragen zum Thema Design & Visualisierung. Denn auch wenn das Design niemals die Idee ersetzen wird, trägt es maßgeblich dazu bei, Botschaften zu verstärken und einprägsam auf den Punkt zu bringen.

Wie das funktionieren kann, ist nicht nur eine Frage der Kreativität, sondern auch Frage des Handwerks. Die Kreativ-Zwillinge öffneten die rostigen Schlösser des „Heiligen Gral des guden Designs“. Was drinsteckt? Farbenlehre, Typografie, optische Mitte und ganz viel Adobe CC. Als es dann ans Praktische ging, wurde jedoch schnell klar, dass „gudes Design“ wesentlich schwieriger ist, als man im ersten Augenblick meint.

Oder in den Worten Paul Rands: „Design is so simple, that’s why it is so complicated.”

 

Autor: Florian Braun

Florian Braun züchtet, bei der DO IT! in Düsseldorf, als angehender Kreativ-D-Zug Ideen. Diese sollen nicht nur das A und O, sondern auch alles dazwischen sein – mit weniger Philipp Lahm und mehr Thomas Anders.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.